Schon jetzt leidet Lustenaus Bevölkerung unter der enormen Verkehrsbelastung und wir alle wissen, dass IKEA ein wahrer Verkehrsstaubsauger ist, was jeder der IKEA-Besichtigung hautnah erleben kann. Die Parkplätze sind voll und tausende zusätzliche Autofahrten und LKW-Zulieferungen sind vorprogrammiert.

Im Erläuterungsbericht des Landesraumplanungsbeirats wird durchschnittlich von mindestens 4.500 zusätzlichen Autofahrten pro Tag ausgegangen.

 

Für Freitag und Samstag und insbesondere für die Vorweihnachtszeit sind dann 10.000 zusätzliche Autos keine Seltenheit. Das ist einfach zu viel. Wir wollen das in Lustenau nicht. Auch wenn man andere IKEA Projekte - bei denen genauere Daten vorliegen - vergleicht, so sieht man, dass jeder IKEA eine Verkehrslawine auslöst.

 

Dabei geht es längst nicht mehr nur um die Reichsstraße. Dies wird Folgewirkungen auf das gesamte Straßennetz in Lustenau haben. Mit GPS und Co können alle ausweichen und man wird alle Straßen als Ausweichrouten verwenden. Das können kein Verkehrskonzept und kein Umbau eines Kreisverkehrs verhindern.

Bekenntnis zu einem gesunden Lebensraum in Lustenau. Noch mehr Verkehr macht krank durch Luftverschmutzung, Lärm und Stress!

Dr. Simon Zünd, Facharzt für Innere Medizin in Lustenau

Tausende zusätzliche Autos täglich sind nicht verkraftbar!